Direktionswechsel

Neue Gastgeberin im Aarauer Hotel Ketten­brücke

Theresia Sokoll übernimmt die Führung im Hotel Ketten­brücke. Sie tritt am 1. Juli die Nachfolge von Vera Schäfer an.

 

Die zukünftige Gastgeberein im Hotel Kettenbrücke in Aarau, Theresia Sokoll, ist bereits seit 30 Jahren in der Hotel- und Gastronomie-Branche tätig und kennt die Aargauer Gastroszene in all ihren Facetten. Von 2008 bis 2014 war sie im Hotel Aarau-WEST mit Golfrestaurant in Oberentfelden tätig. Nach vier Jahren Leitung der Gastronomie der AarReha Schinznach AG folgt nun ab dem 1. Juli im Aarauer 4-Sterne-Haus die nächste spannende Herausforderung.

Die designierte Direktorin ist gebürtige Österreicherin, mit Ex-Fernsehmann Michael Sokoll verheiratet, sie hat zwei Kinder und wohnt im Seetal. Sie freut sich sehr auf die Rückkehr in die Hotellerie: «Mit der Kettenbrücke in Aarau geht ein Traum in Erfüllung, auf den ich in den letzten Jahren hingearbeitet habe». Dazu gehört auch ein Nachdiplomstudium HF Hotelmanagement zur Dipl. Hotelmanagerin NDS HF, das sie mit Bravour und einem Sonderpreis für die beste Diplomarbeit ihres Jahrgangs abgeschlossen hat.

In der «Kettenbrücke» löst die 46-jährige Sokoll Vera Schäfer ab, die seit der Eröffnung 2016 als Front Office Leitung dabei war und ein Jahr später die Leitung übernommen hat. Schäfer (31) bleibt der Hotellerie erhalten: «Ich freue mich auf eine neue Herausforderung im Bereich Sales für verschiedene Hotels in der ganzen Schweiz, wozu auch die Kettenbrücke zählt. Zudem darf ich mich in die Nachwuchsförderung der jungen Berufslernenden aus unserer Branche vertiefen».

Die «Kettenbrücke»-Inhaber Werner Eglin und Stefan Wetzel freuen sich darüber, dass erneut eine engagierte Frau das Aarauer 4-Sterne-Hotel-Ruder übernimmt. Stefan Wetzel: «Mit Theresia Sokoll haben wir eine Gastgeberin mit Herzblut gefunden, die uns von der ersten Begegnung mit ihrer Zielstrebigkeit, ihrer Fachkompetenz und ihrer gewinnenden Art überzeugt hat».

Theresia Sokoll soll nun das nächste Kapitel der bereits erfolgreichen Geschichte der Kettenbrücke schreiben und gemeinsam mit dem Team und den Gästen die Zukunft dieses historischen Hauses weiter gestalten. Dies vor allem in den aktuell herausfordernden Corona-Zeiten. Seit den Lockerungen von Mitte Mai sind sowohl Hotel wie auch Restaurant für die Gäste wieder geöffnet.